Weiterbildungskurse

Wenn Sie keine familieninterne Hofnachfolge haben, ist die Auflösung des Hofes nicht immer der einzig richtige Weg. Durch die Verpachtung oder den Verkauf als ganzen Betrieb kann eine junge Familie ihr Auskommen und Lebensinhalt finden – und Sie können sich über die Weiterführung Ihres Hofes freuen.

Die Kurse bieten Entscheidungsgrundlagen für Landwirte und Bäuerinnen ab 55 Jahren, die wollen, dass ihr Hof weitergeführt wird.

Ostschweiz / Zürich:
Ganterschwil SG: 23. November, 9.30 - 16.00 Uhr
Zentralschweiz / Aargau:
Muri AG:               25. November, 9.30 - 16.00 Uhr

Fachreferate und Zeit für Gespräche, mit Mittagessen

Aus dem Inhalt der Referate:
  -  Möglichkeiten der ausserfamiliären Übergabe
  -  rechtliche Fragen
  -  finanzielle Konsequenzen
  -  steuerliche Aspekte
  -  Altersvorsorge
  -  Wohnmöglichkeiten
  -  persönliche und familiäre Bedürfnisse
  -  Ablauf des Übergabeprozesses
  -  Erfahrungen von Abtretern

Referenten:
  -  Christian Zumbühl, Treuhänder und Berater, Pemag Treuhand AG
  -  Stefan Moser, Landwirt und Coach, Aufbruchteam
  -  Ueli Rindlisbacher, Landwirt und Berater Hofnachfolge, Stiftung zur Erh. bäuerl. Familienbet.
  -  Jakob Vogler, Berater Hofnachfolge, Geschäftsführer Stiftung zur Erhaltung bäuerl. Familienbet.
  -  Landwirt, der Betrieb ausserfamilär übergeben hat

Unkostenbeitrag:
1. Person Fr. 70.-- / 2. Person des gleichen Betriebes Fr. 50.-- (inkl. Mittagessen)

Auskunft und Anmeldung bitte möglichst telefonisch unter Tel. 061 971 71 23
Detaillierte Informationen mit Anfahrtsplan werden kurz vor dem Kurs zugestellt.

Impressum